Autorisiert durch "Interessengemeinschaft Webseite Kirchenland-Bernau"

Bienen und Insekten



Aufruf zur Teilnahme an der Initiative "Bienen füttern"

Wer heute durch unsere Parks und Gärten geht wird feststellen das Honigbienen, Wildbienen und andere Insekten seltener geworden sind als noch vor 2-3 Jahren.
Das liegt einmal am weltweiten Klimawandel und zweitens am Fehlen bienenfreunlicher Pflanzen.

Sie finden kaum noch Nahrung, es mangelt an Pflanzen die die Bienen als Nahrungsquelle brauchen, denn ohne Bienen und andere Insekten kein Obst und andere auf Fremdbestäubung angewiesene Pflanzen.

Es ist unsere Pflicht, diesen Prozess zu stoppen und unseren Beitrag zur Erhaltung der Insektenvielfalt zu leisten.

Jeder sollte die Möglichkeit nutzen "Bienenpflanzen" anzubauen. Deshalb unterstützen wir die Initiative "Bienen füttern" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in dem wir bienenfreundliche Pflanzen in unseren Gärten kultivieren.

Unter der Internetseite Bienenfuettern.de finden wir Pflanzentips und alles über das Leben der Bienen.

Jeder Kleingärtner sollte einen Beitrag zum Schutz unserer Insektenwelt leisten.

Teilen sie uns mit, auf wieviel Fläche  sie bienenfreundliche Pflanzen anbauen. Benutzen sie ein Kontaktformular auf der Kleingartenseite Kirchenland-Bernau.de.
Bitte bis zum 10.07.2020

Das Ergebnis teilen wir ihnen auf unserer Internetseite mit und übermitteln es auch der Initiative "Jetzt Bienenfüttern" als Ergebnis der Initiative der Kleingärtner der KGA "Kirchenland e.V." Bernau mit.

Wir sollten unsere Arten erhalten

Hummelflug in unseren Gärten
Hummelflug in unseren Gärten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren